Über mich

Surian Tiki

Richard Schnepf, Geb. 1986 in Graz

Meine Vision:

Mein Anliegen ist es Mensch und Natur wieder stärker zu verbinden. Die Natur als Spiegel der Seele betrachtend, begleite ich dich gemeinsam mit dem Wald, den Pflanzen und dem Wechsel der Jahreszeiten auf deiner Reise zu dir selbst.

Ausbildungen:

Soziale Arbeit,  systemische Erlebnispädagogik und Prozessbegleitung in der Natur, Reiki, Schamanische Chakrenarbeit

Erfahrungen und Interessen:

Schwitzhütten, Rituale und Zeremonien. Arbeit mit Heilpflanzen, Heilsteinen, Symbolen. Meditation, Männerkreise, Mantrensingen

Biographie

Geboren und aufgewachsen in Graz, prägten mich zunächst meine Reisen durch Australien und Neuseeland, auf denen ich das Leben in und mit der Natur kennen und lieben lernte. Nach Abschluss der Fachhochschule für soziale Arbeit, war ich mehrere Jahre in der Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen tätig. In dieser Zeit sammelte ich wichtige Erfahrungen über die Arbeit mit Menschen und lernte viel über die menschliche Psyche. Ich merkte jedoch bald, dass dieser institutionelle Rahmen, nicht der richtige für mein Wirken war. Deshalb absolvierte ich eine Ausbildung in der systemischen Erlebnispädagogik und Prozessbegleitung in der Natur, wodurch ich die Verbindung von der Arbeit am Menschen zu meiner Leidenschaft für die Natur herstellte.

Im Jahr 2014 zog ich aus der Stadt in eine Gemeinschaft am Land, umgeben von Bergen und Wäldern, wo ich mich täglich mit der Natur verbinden kann. Seit dem beschäftige mich mit Heilkräutern, stelle Salben, Tees, Tinkturen her. Zwei Reisen nach Peru im Jahr 2017 und 2019 und intensive Erfahrungen mit der Heiltradition und Medizin der Anden und des Dschungels haben mein Leben und meine Arbeit tief geprägt. Jahrelange Mithilfe beim Moondance Austria hat mich in mexikanische Traditionen eingführt und mir die Medizin der Schwitzhütte näher gebracht. 2018 habe ich mein erstes Seminar in der Natur geleitet, seit 2019 gebe ich energetische Behandlungen und habe 2021 angefangen Schwitzhütten zu leiten.

2020 habe ich angefangen an meinem Wohnort einen Retreat- Seminar- und Zermonieplatz zu errichten, an dem 2021 bereits einige Seminare, Schwitzhütten stattfanden und auch schon Heiler aus Peru, USA und Kolumbien empfangen wurden.

Hintergrund meiner Arbeit

In meiner Arbeit lasse ich all die Erfahrungen, die ich in meinem Leben gesammelt habe miteinfließen. Ich möchte Menschen dabei begleiten in Kontakt mit sich selbst und der Natur zu kommen. Es geht mir dabei um das Wechselspiel von Innen und Außen. Im Mittelpunkt steht der Mensch, die Natur bildet den Rahmen. Sie spiegelt uns wider, was uns im Innersten bewegt. Sie kann uns Schutz und Geborgenheit bieten oder uns herausfordern und auf die Probe stellen. Sie inspiriert uns und bringt uns auf den Weg. Ich sehe meine Rolle als Begleiter und Vermittler im Kontakt zwischen Seminarteilnehmern und Natur.